Sana-Krankenhaus Hürth

Hilfe bei Adipositas - Wir begleiten Sie!

In Deutschland leiden immer mehr Menschen an krankhaftem Übergewicht. Was viele nicht wissen: Die Adipositas ist eine chronische, von der WHO anerkannte Krankheit, die Betroffene ein Leben lang begleitet. Der meist erfolglose jahrelange Kampf gegen die Kilos wird zudem oft durch Begleiterkrankungen erschwert. So kann zum Beispiel Diabetes (Diabetes Mellitus) durch Adipositas ausgelöst oder noch verstärkt werden. Das Sana-Krankhaus Hürth steht Übergewichtigen mit umfassenden konservativen Therapiemöglichkeiten und, sofern notwendig, mit operativen Eingriffen zur Gewichtsreduktion zur Seite.

Ursachen und Behandlung der Adipositas

Die Ursachen von Adipositas sind vielfältig. Die Fettleibigkeit kann genetisch oder psychisch bedingt sowie Folge von falscher Ernährung, Bewegungsmangel, Stress oder mangelndem Selbstbewusstsein sein. Für eine optimale Behandlung setzen wir in unserer Hürther Klinik daher auf die Zusammenarbeit mit dem Sana Adipositaszentrum NRW.

Dadurch greifen wir auf ein organisiertes Netzwerk aus Fachärzten, Psychologen, Physio- und Ernährungstherapeuten zurück. Diese haben sich zusammengeschlossen, um Betroffene durch das konservative Programm zu begleiten, bei der Beantragung einer bariatrischen Operation zu unterstützen und sie auch nach der Operation zu betreuen.

Durch die gute interdisziplinäre Zusammenarbeit der Fachabteilungen unserer Klinik sind wir im Sana-Krankenhaus Hürth zudem in der Lage, Begleiterkrankungen etwa am Herzen oder Bewegungsapparat mit zu behandeln.

Gut Aufgehoben in der Chirurgie des Sana-Krankenhauses Hürth

Sollte die konservative Behandlung nicht anschlagen, kann auf eine Reihe von operativen Verfahren zur Magenverkleinerung, und damit zur Behandlung der Adipositas, zurückgegriffen werden. In der Adipositaschirurgie kommen unter anderem bariatrische Verfahren wie der Magenbypass oder der Schlauchmagen zum Einsatz. Doch auch Magenbänder können in Operationen verwendet werden, um der Adipositas effektiv entgegenzuwirken.

Die Entscheidung über die jeweilige Art der Operation trifft der Operateur mit Ihnen gemeinsam.

Lassen Sie sich von uns beraten, wir sind gern für Sie da!

Telefon:02233 7130-749 | Email:adipositas-nrw@sana.de


Selbsthilfegruppe Adipositas

Zum Angebot unserer Klinik gehört auch eine Selbsthilfegruppe. Unter dem Titel „Hilfe zur Selbsthilfe“ kommt diese jeden zweiten Dienstag im Monat im Sana-Krankenhaus Hürth zusammen. Leiter der Gruppe ist Andreas Flüs, Fachkoordinator für Adipositas und metabolische Erkrankungen und Leiter des Sana Adipositaszentrum NRW.

Zum Angebot der Selbsthilfegruppe gehören unter anderem Gruppengespräche, Ernährungsberatung, gemeinsame Sportangebote und die Unterstützung bei den gängigen OP-Methoden.

Informieren Sie sich näher zu unserer Selbsthilfegruppe

 

Zusätzliche Informationen

Weitere Informationen zum Thema Adipositas finden Sie in der
Patientenleitlinie zur Diagnose und Behandlung der Adipositas der Deutschen Adipositas-Gesellschaft.

 

Kontakt

Sie wünschen nähere Informationen oder möchten sich persönlich durch unsere Mitarbeiter beraten lassen? Wir sind gerne für Sie da, sprechen Sie uns an!

Telefon: 02233 7130-749
Email: adipositas-nrw@sana.de

Weitere Informationen zum Sana Adipositaszentrum NRW finden Sie unter www.sana-adipositas-nrw.de.